DZT Tuning Center beschäftigt sich mit Motorrad Tuning für alle Modelle, Prüfstandarbeit auch Allrad PKW, Chip Tuning, Suzuki, Yamaha, Honda, BMW, Ducati, Kawasaki, Tuning, Tuningteile, Leistungssteigerung, Dynojet, Power Commander, Wide Band Commander, Q
Tuning Motorrad Turboumbauten Turboeinbau Werkstatt mit Pr�fstand Power Commander


Wichtige News
11.11.2019 14:09
Vielen Dank für Ihr Verständnis. Mit freundlichem Gruß Bernd Dietrich
05.05.2017 06:32
Beim DZT Schwarzwaldhotel handelt es sich um ein kleine familiengeführtes Hotel. Die Zimmer
03.01.2015 19:02
Es ist uns gelungen mit einer aufwändigen Elektronik und Mechanik an unserem Prüfstand die
03.12.2013 08:58
Wieder zwei neue Power Commander V fertig gestellt. Nach einigen Schwierigkeiten konnten wir nun wi
08.10.2013 08:45
das DZT Team hatte von Classicsuperbike und Langstrecken
05.07.2013 05:33
wir haben den  Power Commander V für die Honda NC700 X / S fertiggestellt. Da diese Fahrz
30.10.2012 18:25
wir haben den  PCV für die BMW F 650 GS 00/04 fertiggestellt. Da dieser Fahrzeug
15.03.2012 19:25
Nun ist es soweit, wir haben nach zahlreichen Problemen mit der komplizierten Elektronik der GL1800

Offiz. Dynojet Importeur


powered by
staedte-info.net

 

Besuchen Sie uns
auf Facebook.


Ihre Nr.1 für
Prüfstandarbeit


DZT-Racing Team Unterkirnach erobert Ungarn

picturepicturepicturepicture
Kunmadaras – Ostungarn, 05/06 Juli 2002

Nach dem eine Einladung des führenden ungarischen Dragster-Piloten Toni Fucskó beim DZT-Racing Team ins Haus flatterte, mit der Bitte am Rennen teil zu nehmen und ihm eventuell bei der Einstellung seines Dragsters zu helfen, stand die Frage im Raum, ob Bernd Dietrich nach seinen zwei schweren Rennunfällen wieder Rennen fahren würde. Nach einigen Bedenken wurde er und die Crew trotz der 2-jährigen Rennpause wieder vom Rennfieber erfasst und innerhalb einer Woche der Kawasaki-Dragster für das Rennen in Kunmadaras (HUN) vorbereitet.

Für Bernd stand aber fest, dass er erst einen Testlauf absolvieren würde, um die Rennstrecke zu prüfen bevor er der Rennteilnahme zusagt. Nach dem er den Testlauf absolvierte, war für Ihn klar, dass er fahren würde. Bei der gut besetzten internationalen Veranstaltung wurden Pro-Stock Bikes (bis ca. 300 PS) und Competition/Funny Bikes (bis 850 PS) in einer Klasse zusammengefasst. Im heißen Fight gegen die über 650 PS starken Boliden auf dem ehemaligen russischen Militärflughafen in der Pussta, konnte sich Bernd Dietrich mit seinem Kawaskai Z 900 Dragster in der Gluthitze Ungarns (41°C) und vor über 10.000 Besuchern bis ins Finale vorkämpfen.

Im Finale landete Bernd Dietrich mit seinem Pro-Stock Bike (275 PS) auf dem 2. Platz mit einer Top-Zeit von 8,28 s auf einer ungeklebten Strecke hinter dem Schweizer Competition-Dragster Multi-Europameister Peter Bossert, der mit seinem ca. 850 PS starken Funny Bike einen neuen Streckenrekord für Zeit und Geschwindigkeit in dieser Klasse aufstellen konnte.


Nach dem Finale stürmte das begeisterte Publikum die Rennstrecke und es gab eine der schönstes Siegerehrungen im Dragster-Rennsport. Das DZT Team war von der Begeisterung und der Herzlichkeit des ungarischen Publikums aber auch der ungarisch / tschechischen Fahrer der Art überwältigt, dass sie beschlossen 2003 wieder an Rennen in Ungarn teil zu nehmen. Mit den Tipps zur richtigen Einstellung und Bedienung seines Dragsters, die Bernd dem Ungarischen Piloten Toni Fucskó gab, konnte dieser seine Zeit von 9.3 Sek. auf 9.0 Sek. verbessern. (eine Welt im Dragster-Rennsport). Toni Fucskò konnte dies kaum glauben. Mit den technischen Veränderungen, die sie zusammen vornehmen möchten, soll das Ziel für das nächstes Jahr eine Zeit von 8.0 Sek. sein.

Bernd Dietrich: "Ich bin noch nie in einem Land gefahren, in dem der Dragster Rennsport eine derartige Begeisterung ausgelöst hatte und wir vor lauter Interviewes und Autogramm schreiben kaum zum fahren kamen. "Mit dieser Rennstrecke wurde ein neuer Meilenstein im europäischen Dragster-Rennsport gesetzt. Mit geringem Aufwand kann hier der schnellste und sicherste Dragstrip Europas entstehen - die Infrastruktur ist vorhanden. Der Bürgermeister hat das Gelände nach der beeindruckenden Veranstaltung bei welcher er gesehen hat, dass Europäische Bestzeiten gefahren werden können, als permanente Rennstrecke freigegeben.

Das DZT-Team wird wieder in Ungarn an den Start gehen und den ungarischen und tschechischen Fahrern, wie auch bei diesemRennen, mit Rat und Tat zur Seite stehen."
Nach diesem Rennen entschied sich Bernd für die Teilnahme am Hockenheimrennen welches vom 16.08.02 bis 18.08.02 stattfindet. Aber auch hier muß er wieder in der Competition Bike Klasse an den Start gehen, wobei es für Ihn sehr schwer sein wird, sich überhaupt zu qualifizieren. Wir werden wieder berichten und wünschen Ihm viel Erfolg.

Zurück



Impressum | Terminvereinbarung | Anfrage | Kontakt | wichtige Infos