DZT Tuning Center beschäftigt sich mit Motorrad Tuning für alle Modelle, Prüfstandarbeit auch Allrad PKW, Chip Tuning, Suzuki, Yamaha, Honda, BMW, Ducati, Kawasaki, Tuning, Tuningteile, Leistungssteigerung, Dynojet, Power Commander, Wide Band Commander, Q
Tuning Motorrad Turboumbauten Turboeinbau Werkstatt mit Pr�fstand Power Commander


Wichtige News
01.03.2019 13:19
Ab 24.06.19 sind wir wieder für Sie da. Mit freundlichem Gruß Ihr DZT Team
05.05.2017 06:32
Beim DZT Schwarzwaldhotel handelt es sich um ein kleine familiengeführtes Hotel. Die Zimmer
03.01.2015 19:02
Es ist uns gelungen mit einer aufwändigen Elektronik und Mechanik an unserem Prüfstand die
03.12.2013 08:58
Wieder zwei neue Power Commander V fertig gestellt. Nach einigen Schwierigkeiten konnten wir nun wi
08.10.2013 08:45
das DZT Team hatte von Classicsuperbike und Langstrecken
05.07.2013 05:33
wir haben den  Power Commander V für die Honda NC700 X / S fertiggestellt. Da diese Fahrz
30.10.2012 18:25
wir haben den  PCV für die BMW F 650 GS 00/04 fertiggestellt. Da dieser Fahrzeug
15.03.2012 19:25
Nun ist es soweit, wir haben nach zahlreichen Problemen mit der komplizierten Elektronik der GL1800

Offiz. Dynojet Importeur


powered by
staedte-info.net

 

Besuchen Sie uns
auf Facebook.


Ihre Nr.1 für
Prüfstandarbeit


DZT- Wanderung 6.-7. Tag Kernen-Stetten i.R. Richtung Backnang

picturepicturepicture
Mittwoch, 12.08.2009, um 8 Uhr 30 – Kernen-Stetten i.R. Richtung Backnang
 
Nach dem Frühstück gingen wir den Radweg in Richtung Beinstein entlang. In Beinstein wurden die Knieschmerzen vom Bernd unerträglich. Wir suchten eine Apotheke auf und ließen uns die Adresse von einem Arzt Dr. Baur geben. Herr Dr. Baur riet vor weiterer Wanderung ab, da es sich schlimmstenfalls um einen Kreuzbandriß handeln könnte. Bernd ließ nicht locker, er sah ein paar Krücken in der Ecke stehen und bat den Arzt ihm diese für die nächsten zwei Wochen auszuleihen. Was der Arzt schlußendlich doch machte. Die Krücken wurden noch schnell gepolstert, damit Bernd keine Blasen an den Fingern bekommt und ab gingen die Krücken in Richtung Korb- Hanweiler-Winnenden. In Winnenden angekommen, gingen wir ins Wunnenbad, um uns und vor allem um Bernds Knie abzukühlen. Es half jedoch nicht viel also machten wir uns wieder weiter auf den Weg in Richtung Backnang über Radwege durch Nellmersbach-Maubach.
In Backnang angekommen, suchten wir erstmals ein Hotel. Was sich zuerst als ziemlich schwierig erwies. Ein Hotel im Zentrum, das einem sehr bekannten Fußballspieler gehört, war vom Preis/Leistungsverhältnis nicht unsere erste Wahl.. Also suchten wir weiter bis uns das Hotel Murrtal empfohlen wurde. Dort kamen wir schlußendlich auch unter. Preis-/Leistungsverhältnis stimmte optimal. Da wir bereits unterwegs gegessen hatten, nahmen wir noch einen Trink mit den Wirtsleuten ein, wobei noch einige Geschichten erzählt wurden. Als die Wirtsleute von Bernds Leidensweg erfuhren, erhielt er gleich eine weitere Salbe zum Testen sowie Kühlelemente, um nun den angeschwollenen Fuß auch behandeln zu können.
 
Am Donnerstag, 13.08.09, wollten wir weiter wandern aber Bernd war außer Gefecht gesetzt worden. Fuß und Knie waren extrem geschwollen und ein Weiterwandern somit unmöglich.
 
Nach dem Frühstück legte sich Bernd wieder ins Bett, um das Bein zu schonen. Am Nachmittag machte ich ihm noch Umschläge mit Essigsaurer Tonerde und wir beschlossen, wenn es nicht bis Freitag, in Ordnung ist, die Wanderung abzubrechen und mit dem nächsten Zug nach Hause zu fahren.

Resümee:   Ein Teil der Vorhersagen bewarheiteten sich. Immer noch keine Blasen an den Füßen, aber dafür Knie und Fußschmerzen ohne Ende.
 
Wegstrecke:         25   km
Wetter: sonnig, 27°C

Weiter lesen >>>

Zurück



Impressum | Terminvereinbarung | Anfrage | Kontakt | wichtige Infos