DZT Tuning Center beschäftigt sich mit Motorrad Tuning für alle Modelle, Prüfstandarbeit auch Allrad PKW, Chip Tuning, Suzuki, Yamaha, Honda, BMW, Ducati, Kawasaki, Tuning, Tuningteile, Leistungssteigerung, Dynojet, Power Commander, Wide Band Commander, Q
Tuning Motorrad Turboumbauten Turboeinbau Werkstatt mit Pr�fstand Power Commander


Wichtige News
30.07.2019 08:51
05.05.2017 06:32
Beim DZT Schwarzwaldhotel handelt es sich um ein kleine familiengeführtes Hotel. Die Zimmer
03.01.2015 19:02
Es ist uns gelungen mit einer aufwändigen Elektronik und Mechanik an unserem Prüfstand die
03.12.2013 08:58
Wieder zwei neue Power Commander V fertig gestellt. Nach einigen Schwierigkeiten konnten wir nun wi
08.10.2013 08:45
das DZT Team hatte von Classicsuperbike und Langstrecken
05.07.2013 05:33
wir haben den  Power Commander V für die Honda NC700 X / S fertiggestellt. Da diese Fahrz
30.10.2012 18:25
wir haben den  PCV für die BMW F 650 GS 00/04 fertiggestellt. Da dieser Fahrzeug
15.03.2012 19:25
Nun ist es soweit, wir haben nach zahlreichen Problemen mit der komplizierten Elektronik der GL1800

Offiz. Dynojet Importeur


powered by
staedte-info.net

 

Besuchen Sie uns
auf Facebook.


Ihre Nr.1 für
Prüfstandarbeit


Yamaha XVS1100 / 99 Leistung am Hinterrad gemessen auf Dynojet 250

picture


Modell:
                  Yamaha XVS1100 / 99

Ausstattung:          Original incl. Auspuffanlage

Bemerkung:           Blaue Kurve: Original. Wie deutlich auf der Luft/Kraftstoff Kurve zu erkennen ist, ist das Fahrzeug im Bereiche 2.000 U/Min bis 2.600 U/Min zu mager und ab 2.800 U/Min zu fett. Der zu magere Bereich führt zum ruckeln beim gleichmäßigen fahren und die Gasannahme ist auch schlecht. Im oberen Bereich verbraucht das Fahrzeug unnötig viel Kraftstoff und die Leistungsausbeute ist auch nicht die Beste.

Rote Kurve:  Das Motorrad wurde eingestellt mit einem Dynojet Kit St.1. Zusätzlich wurde ein K&N Tauschfilter eingebaut und der Luftfilterkasten so verändert, das nun die Gemischaufbereitung nahezu optimal ist. Der Original Auspuff wurde ohne Veränderungen beibehalten. Eine bessere Einstellung kann man nur mit einer Einspritzanlagen erreichen. Das Ansprechverhalten verbessert sich um über 30% bei den unteren Drosselklappenöffnungen. Durch diese Arbeiten konnte so auch eine erhebliche Drehmoment und Leistungssteigerung über den gesamten Drehzahl Bereich bei 100 % Drosselklappenöffnung erreicht werden. (siehe Abbildung). Die etwas zu magere Abgasaufbereitung bis 2.100 U/Min erleichtert das Starten und verhindert ein verrußen der Kerzen beim Standgasbetrieb. Ein weiterer Vorteil ist der niedrigere Kraftstoffverbrauch. Der Anschluss beim Sachalten in den nächsten Gang ist deutlich verbessert.

Zurück



Impressum | Terminvereinbarung | Anfrage | Kontakt | wichtige Infos