DZT Tuning Center beschäftigt sich mit Motorrad Tuning für alle Modelle, Prüfstandarbeit auch Allrad PKW, Chip Tuning, Suzuki, Yamaha, Honda, BMW, Ducati, Kawasaki, Tuning, Tuningteile, Leistungssteigerung, Dynojet, Power Commander, Wide Band Commander, Q
Tuning Motorrad Turboumbauten Turboeinbau Werkstatt mit Pr�fstand Power Commander


Wichtige News
28.11.2017 06:52
ab 04.12.2017 sind wir wieder für Sie erreichbar. Ihr DZT Team
05.05.2017 06:32
Beim DZT Schwarzwaldhotel handelt es sich um ein kleine familiengeführtes Hotel. Die Zimmer
03.01.2015 19:02
Es ist uns gelungen mit einer aufwändigen Elektronik und Mechanik an unserem Prüfstand die
03.12.2013 08:58
Wieder zwei neue Power Commander V fertig gestellt. Nach einigen Schwierigkeiten konnten wir nun wi
08.10.2013 08:45
das DZT Team hatte von Classicsuperbike und Langstrecken
05.07.2013 05:33
wir haben den  Power Commander V für die Honda NC700 X / S fertiggestellt. Da diese Fahrz
30.10.2012 18:25
wir haben den  PCV für die BMW F 650 GS 00/04 fertiggestellt. Da dieser Fahrzeug
15.03.2012 19:25
Nun ist es soweit, wir haben nach zahlreichen Problemen mit der komplizierten Elektronik der GL1800

Offiz. Dynojet Importeur


powered by
staedte-info.net

 

Besuchen Sie uns
auf Facebook.


Ihre Nr.1 für
Prüfstandarbeit


Micro Rollierstrahlen, die effiziente Reibugsminimierung!

picture
DZT-Micro-Rolliergestrahlter Kolben
picture
Kolbenbolzen: DZT Micro-Rolliergestrahlt / Original

Die von D Z T verwendete und patentierte Technik beim tunen von WM- / EM- und IDM Motoren ist nun auch für Sie erhältlich.

Die Vorteile dieser Technik:

  • geringere Rautiefe
  • 15-25% höhere Oberflächenfestigkeit
  • wesentlich bessere Gleiteigenschaften
  • stärkeres Antihaftverhalten
  • verringertes Losbrechmoment
  • wesentlich weniger Reibung
  • homogenere Oberfläche
  • höhere Korrosionsbeständigkeit
  • wesentliche Verringerung der Kerbwirkung
  • genauere Reproduzierbarkeit



Was ist DZT-Micro-Rollierstrahlen?

"Rollieren" (Glattwalzen, Maßwalzen, Festwalzen, Feinwalzen) - ein bekanntes und bewährtes Verfahren aus der mechanischen Fertigung. Jede spanend hergestellte Oberfläche weist eine bestimmte Rauhigkeitsstruktur auf, abhängig vom Schneidwerkzeug, Vorschub etc. Diese Oberflächenstruktur kann durch ein anschließendes Walzen mit gehärteten Wälzkörpern verdichtet und geglättet werden. Vorteil: Verminderte Rautiefe, größere Härte und Festigkeit an der Werkstückoberfläche, dadurch entsteht ein verbessertes Verschleißverhalten und eine höhere Maßhaltigkeit der Teile.
 
Das DZT-Micro-Rollierstrahlverfahren:
 
"DZT-Micro-Rollierstrahlen" - durch die Kombination von drei aufeinander folgenden und genau definierten Strahlverfahren werden ähnliche Oberflächenverbesserungen an metallischen Werkstücken erreicht wie beim herkömmlichen Rollieren. Und das ist neu: Bis jetzt konnte "Rollieren" nur bei rotationssymmetrischen Körpern und Bohrungen eingesetzt werden, das heißt auf Dreh-, Bohr- und Fräsmaschinen. Das DZT-Micro-Rollierstrahlverfahren eignet sich für die Behandlung aller Werkstückgeometrien wie z.B. Kolben, Kolbenbolzen und Ringen, Laufbuchsen, Nockenwellen, Tassenstößeln, Pleuellagern, Pleuelschrauben, Getriebe, Gabelstandrohre usw. also bei allen beweglichen und unbeweglichen Teilen. Das DZT-Micro-Rollierstrahlen ist z.B. ebenfalls hervorragend zu Behandlung von Einlasskanälen (welches eine höhere Gasgeschwindigkeit ergibt) oder für Brennräume geeignet. Die Einsatzmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.
 
Und so funktioniert es:
 
Durch ein zum Material passendes und genau definiertes kantiges Korn wird die Oberfläche gleichmäßig gereinigt um eine gute Ausgangsbasis für die weitere Bearbeitung zu erhalten. Mit einem weiteren ebenfalls definierten kantigen Korn wird die Oberfläche gleichmäßig aufgeraut. Dabei werden die an den Werkstückoberflächen entstandenen Schleif- und Fräsriefen ebenso wie Kratzer egalisiert und von Schleif- bzw. Materialrückständen gereinigt. Es bilden sich unzählige winzige Spitzen und Kanten. Anschließend werden diese Erhebungen durch ein (Gemisch aus verschiedenem Materialien) kugeliges Strahlgranulat wie beim mechanischen Rollieren mit einem definierten Druck (abhängig vom zu bearbeitenden Material und der gewünschten Oberfläche) zusammengedrückt. Im Randbereich entsteht so eine Verdichtung, Verfestigung und Glättung der Oberfläche mit unzähligen kleinen Öltaschen, die Rautiefe kann entsprechend der Materialhärte erheblich reduziert werden (ca. 0,5 - 1,5 µm).
Die Vorteile und Qualitätsverbesserungen für das Werkstück sind äußerst vielseitig.

Beispiele:

  • geringerer Verschleiß bei aneinander reibenden Teilen durch unzählige Öltaschen
  • Standzeitverlängerung und Kostenersparnis durch eine härtere Oberfläche
  • geringere Haftung und bessere Gleiteigenschaften durch eine homogenere Oberfläche
  • geringere Reibung und Wärmeentwicklung und somit höhere Leistung
  • wesentlich geringere Kerbwirkung durch abgerundete homogene Oberflächen
  • höhere Maß- und Passgenauigkeit durch gleichmäßige Oberfläche
  • bessere Haftung bei anschließender Oberflächenbeschichtung
  • bei erodierten, geschliffenen, gedrehten oder gefrästen Teilen höchste Oberflächenreinheit ohne Materialrückständen



Erfolgreich getestet in den verschiedensten Rennklassen der WM / EM / IDM.

z.B. beim schnellsten Honda Renngespann der Welt und IDM Sidecar Champion 2005 mit den Fahrern J. Moser / U. Wäfler.

 

Einige Beispiele zur Verwendung von DZT Microrollierstrahlen.
Sicher ist es uns nicht möglich, Ihnen hier alle Vorteile und alle Möglichkeiten aufzuzeigen, die Ihnen das DZT Microrollierstrahlen bietet.

 

VentileGebrauchte Ventile können in den meisten Fällen wieder verwendet werden. Durch das DZT Microrollierstrahlen wird die Gleitfähigkeit in der Ventilführung verbessert, es entsteht weniger Reibung und somit weniger Wärme, welches wiederum zu mehr Leistung führt. So kann eine wesentlich höhere Sicherheit beim überdrehen (Drehzahlerhöhung) gewährleistet werden. Am Ventil selbst entsteht weniger Ablagerung. Durch die ca. 10% höhere Oberflächenhärte entsteht weniger Verschleiß.

 

NockenwellenDurch die bessere Schmierung und einem besseren Ölkeil in den Nockenwellenlagern entsteht weniger Reibung = mehr Leistung. Der Verschleiß wird minimiert und es entsteht durch die wesentlich bessere Schmierung sowie härtere Oberfläche weniger Pittingbildung. Der Motor läuft leiser. Die Verbesserte Schmierung zwischen Nockenwelle und Tassenstößel / Kipphebel entsteht weniger Reibung und der Ventiltrieb läuft leichter. Somit ist eine erhöhte Drehzahl möglich und die Leistung wird gesteigert.

 

Nockenwellenlager Pleuellagerschalen KurbelwellenlagerschalenDurch die bessere Schmierung und einem besseren Ölkeil in den Nockenwellen-, Pleuel- und Kurbelwellenlagern entsteht weniger Reibung = mehr Leistung. Der Ölkeil kann wesentlich weniger verdrängt werden. Ein größeres Lagerspiel kann gefahren werden. Der Verschleiß wird minimiert. Eine Drehzahlerhöhung verkraften die Lager wesentlich besser.

 

Tassenstößel / Kipphebel Durch die bessere Schmierung laufen die Tassenstößel bzw. Kipphebel leichter und die Ventile kommen schneller zurück. Die Nockenwellen müssen weniger Arbeit verrichten welches wiederum zu mehr Leistung führt. Durch die ca. 15% härtere Oberfläche wird der Verschleiß minimiert. Eine Drehzahlerhöhung verkraften die Tassenstößel / Kipphebel wesentlich besser.

 

KolbenGebrauchte Kolben können in den meisten Fällen wieder verwendet werden. Empfehlenswert ist es die Ringe zu wechseln. Durch das DZT Microrollierstrahlen wird die Gleitfähigkeit in den Laufbuchsen wesentlich verbessert, es entsteht weniger Reibung und somit weniger Wärme, welches wiederum zu mehr Leistung führt. So kann eine wesentlich höhere Sicherheit beim überdrehen (Drehzahlerhöhung) gewährleistet werden. Ebenfalls werden die Kolben nicht so warm und ein fressen der Kolben tritt wesentlich seltener auf. Am Kolben selbst entsteht weniger Ablagerung. Durch die ca. 30% höhere Oberflächenhärte entsteht weniger Verschleiß.

 

KolbenbolzenGebrauchte Kolbenbolzen können in den meisten Fällen wieder verwendet werden. Durch das DZT Microrollierstrahlen wird die Gleitfähigkeit im Pleuel und im Kolben wesentlich verbessert, es entsteht weniger Reibung und somit weniger Wärme, welches wiederum zu mehr Leistung führt. Durch die minimierte Reibung wird der Kolben nicht zusätzlich erwärmt. Im Gegenteil, die Wärmeabführung wird durch das eingelagerte Öl wesentlich verbessert. So kann eine wesentlich höhere Sicherheit beim überdrehen (Drehzahlerhöhung) gewährleistet werden. Durch die ca. 15% höhere Oberflächenhärte entsteht weniger Verschleiß.

 

KipphebelwelleDurch das DZT Microrollierstrahlen wird die Gleitfähigkeit der Kipphebelwellen wesentlich verbessert , es entsteht weniger Reibung zwischen Kipphebel und Well, welches wiederum zu mehr Leistung führt die minimierte Wärmeentwicklung kommt dem Motor ebenfalls zu gute. So kann eine wesentlich höhere Sicherheit beim überdrehen (Drehzahlerhöhung) gewährleistet werden. Durch die ca. 15% höhere Oberflächenhärte entsteht weniger Verschleiß.

 

Laufbuchsen NUR 4-TAKT Durch das DZT Microrollierstrahlen wird die Gleitfähigkeit des Kolbens in der Laufbuchse wesentlich verbessert, es entsteht weniger Reibung und somit weniger Wärme, welches wiederum zu mehr Leistung führt. Die Wärmeableitung wird durch die vergrößerte Oberflächenstruktur wesentlich verbessert. An der Laufbuchse und dem Kolben entsteht durch die erhöhte Oberflächenhärte und die Verbesserte Gleitfähigkeit wesentlich weniger Verschleiß.

 

Zahnräder / Getriebewellen Bei Zahnrädern, Getriebewellen usw. gilt das gleich wie bei den zuvor beschriebenen Beispielen. Durch die höhere Oberflächenhärte wird der Verschleiß minimiert, durch die bessere Öleinlagerung entsteht weniger Reibung und Wärme. Das Getriebe lässt sich leichter schalten und durch die verminderte Negativleistung erhalten Sie mehr Leistung am Hinterrad.

 

EinlasskanäleDurch die homogene Oberflächenstruktur (Golfball) wird die Strömgeschwindigkeit wesentlich gesteigert, welches wiederum zu einer größeren Zylinderfüllung führt und somit mehr Leistung ergibt.

 

Pleuelschrauben / GehäuseschraubenDurch die beim DZT Microrollierstrahlen entstehende homogenere Oberfläche wird die Kerbwirkung im Gewinde, am Schaft und an den Übergangsstellen nahezu beseitigt. Die Zugfestigkeit wird wesentlich erhöt, welches wiederum eine größere Sicherheit vor abreißenden Schrauben bietet.

 

GabelstandrohrDurch die homogenere Oberflächenstruktur wird das Losbrechmoment beim einfedern wesentlich minimiert, dass Ansprechverhalten verbessert sich wesentlich. Der ständig vorhandene minimale Ölfilm verhindert das Anhaften von Fliegen usw. so dass die Gabelsimmerringe wesentlich länger halten.

 

AllgemeinesBeim DZT Microrollierstrahlen kommen selbst kleinste Beschädigungen an den Oberflächen wie Kerben und Haarrisse zum Vorschein, es kann dann schnell über den weiteren Einsatz entschieden werden. Dies erhöht zusätzlich die Sicherheit und verringert das Ausfallrisiko weches meist große Motorschäden zur Folge hätten. So wird z.B. ca. jede sechste Pleuelschraube nicht verwendet oder Nockenwellen mit Haarrissen nicht mehr verbaut. Selbst bei Kolben, Tassenstößer und Ventilen wurden schon Haarrisse oder andere Beschädigungen entdeckt, welche zur Aussonderung geführt haben.

 

Grundsätzlich gilt: Die Standzeit aller DZT Microrollier gestrahlter Teile wird wesentlich verlängert !

Reparieren kann dieses Verfahren allerdings nicht !

 

Zurück



Impressum | Terminvereinbarung | Anfrage | Kontakt | wichtige Infos